uploads/tx_axpageimage/produktion.jpg uploads/tx_axpageimage/grossf_030512__MG_7711.jpg uploads/tx_axpageimage/grossfurtner_100512_7380.jpg uploads/tx_axpageimage/Grossf_Beiried_4176.jpg uploads/tx_axpageimage/grossfurtner_100512_7411.jpg uploads/tx_axpageimage/Kopie_von_Grossf_250412__7324.jpg uploads/tx_axpageimage/grossf_190512_MG_7723.jpg
spacer

Umweltinvestitionen
mit hohem Renditefaktor!


Wer glaubt, dass Ökonomie und Ökologie in einem unauflöslichen Widerspruch zueinander stehen, hat sie noch nie miteinander verbunden. Tatsächlich lassen sich beide Bereiche auf eine Weise kombinieren, die sowohl der Umwelt als auch dem wirtschaftlichen Erfolg zugute kommen. Großfurtner zeigt seit Jahren, wie es geht.

 

Ausgezeichnete Energiespar-Lösungen! 

  • An unserem Standort in St. Martin betreiben wir seit dem Jahr 2003 eine Biogasanlage, aus der wir mit Schlachtabfällen bis zu einem Drittel der dort benötigten Strommenge und bis zu 75% des Bedarfs an Wärme gewinnen. Für diese Innovation am Energiesektor wurde Großfurtner im Jahr 2010 mit dem Energy Globe Award ausgezeichnet.
  • Im Jahr 2010 wurde Großfurtner mit dem Abfallwirtschaftspreis „Phönix“ ausgezeichnet, der vom österreichischen Lebensministerium und dem Österreichischem Wasser- und Abfallwirtschaftsverband vergeben wird. Mit dem Phönix werden vorbildliche Projekte ausgezeichnet, die auf innovative Weise zur Abfallvermeidung und zur nachhaltigen Ressourcenbewirtschaftung beitragen.
  • Sowohl in St. Martin als auch am Standort Utzenaich nützen wir die Abwärme unserer stromintensiven Kühlanlagen über einen Pufferspeicher zur Wärmeversorgung. 
  • Die kaskadische Wärmenutzung am Standort Utzenaich wurde 2015 mit dem österreichischen Staatspreis für Umwelt- und Energietechnologie ausgezeichnet.
  • Zertifiziertes Umweltmanagement-System nach ISO 14001
  • Darüber hinaus stellt Großfurtner den Bauern in der Region wertvolle Gülle zur Verfügung. Gülle, die den Einsatz von energieintensiv produziertem Kunstdünger reduzieren hilft.

Quicklinks
Mastschweine Notierung

für Donnerstag 22.06.bis Mittwoch 28.06. ohne Zuschläge!

€ 1,76( +/-  € 0,00)  zu VW
   
Rinder KW 24 Basispr.:
Stier      R3 € 3,39
Kuh       R3 € 2,68
Kalbin   R3 € 3,10

 

Schlachtanmeldungen

Bequem und einfach zu jeder
Zeit Ihre Schlachtanmeldung bei
Großfurtner durchführen.

 

 

Wissen, wo’s herkommt!

Einfach den QR-Code auf der Verpackung einscannen oder diesem Link folgen und schon erhalten Sie Informationen darüber, woher das Fleisch stammt.

 

Schlachtdaten auf www.oefk.at